Ich steh drauf!

Video Start
Video starten
Kalender
Termin anfragen
Warenkorb
Zum Pflegemittel Shop
Warenkorb

Warenkorb

Produkte
St.
Preis

Impressum

Eigentümer und verantwortlich für den Inhalt

Lobis Böden GmbH

Verwaltungssitz (Showroom)

Innsbrucker Straße 27-29

Kampill Center | 1. Stock

I-39100 Bozen


Tel. +39 0471 051 573
Fax: +39 0471 196 81 59

E-Mail: info@lobis.biz

PEC-Mail: lobisboeden.gmbh@legalmail.it

UID: IT 02738090212

 

Rechtssitz:  

Gasterer Weg 7/a

I-39054 Ritten 


Pflichtinformation nach EU-Verordnung Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und Rats
Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten (ODR) der Europäischen Kommission:
ec.europa.eu/consumers/odr

 

Webdesign & Programmierung

hantha - Webagentur aus Südtirol
Postplatz 3 - I-39058 Sarnthein
T. +39 0471 623 721
info@hantha.com - www.hantha.com


hantha. Die Webexperten ist spezialisiert auf TYPO3 Websites, Magento-Onlineshops und Suchmaschinenoptimierung.
Zahlreiche Betriebe aus Südtirol, der Schweiz und Österreich gehören zu unseren Kunden.
Vertrauen auch Sie der erfahrenen Webagentur aus Südtirol und kontaktieren Sie uns jetzt.

 

Bilder

  • © Lobis Böden GmbH

 

 

Informationen Arbeitssicherheit:

Sicherheit und Gesundheitsschutz

Jeder Beschäftigte muss durch persönliche Zielsetzungen dazu beitragen, Sicherheit und Gesundheitsschutz weiter zu verbessern. Alle Beschäftigten haben eine gemeinsame Verantwortung für die Arbeitssicherheit in ihrem Bereich. Sie sind verpflichtet, Arbeitsschutzvorschriften und Weisungen strikt einzuhalten.

Unser Ziel ist es, durch Sicherheit und Gesundheitsschutz Unfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen vorzubeugen bzw. zu vermeiden und durch Vorbeuge- und Schutzmaßnahmen die Arbeitssicherheit, das Managementsystem sowie auch dessen Leistungen kontinuierlich zu verbessern. Deshalb verpflichten wir uns,

  • sichere und gesunde Arbeitsbedingungen zu ermöglichen,

  • Gefahren zu vermeiden bzw. zu entfernen und Risiken zu minimieren,
  • Unfälle, Beinahe Unfälle und gefährliche Situationen zu analysieren, um Korrekturmaßnahmen abzuleiten,
  • über das gesetzliche Minimum die geltenden Arbeitsschutzvorschriften und -regelungen einzuhalten sowie die Einhaltung bei den Beschäftigten durchzusetzen,
  • vorhandene Führungsinstrumente, wie Anerkennung und Kritik, zu nutzen,
  • sicherheitswidriges Verhalten anzusprechen, Ursachen zu analysieren und die Beschäftigten aufzufordern, ihr Verhalten zu ändern,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz zum Thema zu machen und eine Sicherheitskultur zu fördern, Beschäftigte zu informieren und miteinzubeziehen und auf regelmäßigen Betriebsbegehungen auf sicherheitsgerechtes Verhalten zu achten,
  • Arbeitsschutzvorschriften den Beschäftigten bekannt zu geben und unternehmensbezogen anzuwenden,
  • im Rahmen unserer jeweiligen Zuständigkeiten die notwendigen technischen, organisatorischen, finanziellen und personellen Voraussetzungen für die Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheitsschutz zu schaffen,
  • Zeit für die Themen Sicherheit und Gesundheitsschutz zu investieren,
  • durch persönliche Vorbildwirkung die Mitarbeiter zu sicherheitsgerechtem Verhalten durchzusetzen.

 

In Schulungsprogrammen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz ist den Schnittstellen zwischen Mensch und Technik besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Ursachen für Gefährdungen sind systematisch zu ermitteln und durch geeignete Maßnahmen zu beseitigen.